„Gran Circuito de Skateboarding“

photo by EINAUSBLICK

Am 08.12.2012 fand im Pura Vida Skatepark ein Contest statt. Der Event gehörte zum „Gran Circuito de Skateboarding“, einer vierteiligen Contestserie, die von Manual Skateboards veranstaltet wurde.

Bereits morgens um 7 Uhr kam Ricardo Madrigal mit einem Sattelschlepper in den Skatepark gefahren, der den Tag über als Zuschauertribüne dienen sollte. Dies war eine tolle Idee von ihm, denn die Tribüne sorgte für gute Aussichten und eine gemütliche Atmosphäre. Zirka zwei Stunden später kam der Veranstalter Javi Garai mitsamt Organisations- und Skateteam, Moderator, Pavillons und Soundsystem bei Pura Vida an. Jetzt begann es sich auch mit Skatern zu füllen, die direkt ins Warm-Up einstiegen. Der Großteil der Teilnehmer bestand aus Lokalmatadoren, von außerhalb schafften es neben dem Manual Team leider nur das Oops Team aus San Jose sowie zwei Typen aus Tamarindo nach San Isidro de El General zu kommen.

Schon um 10 Uhr starteten die Organisatoren die ersten Runs der Altersgruppe „Kids“. Hier gab es 5 Teilnehmer, die in 2 Jams gesplittet wurden und in denen sie sich für das Finale qualifizieren konnten. Im Vorfeld hatte ich mit den Veranstalter ausgehandelt, dass sie bei den jüngeren Altersklassen von der geplanten Startgebühr absehen, so dass es den Locals überhaupt möglich war teilzunehmen. Nur wenige der Lokals trauten sich aber schließlich teilzunehmen, und denen die es taten war die Nervosität anzumerken. Für alle war es schließlich das erste Mal dass sie und ihr Skaten so sehr im Mittelpunkt standen. Beto, Canibal, Isaak etc. haben trotz wackeliger Knie großartige Runs abgelegt. Fast alle hatten erst mit dem Bau des Skateparks angefangen zu skaten, also vor weniger als einem Jahr.

In der zweiten Altersklasse „Junior“ gab es mit Leonardo und Willy nur 2 Starter, so dass nicht einmal das Treppchen gefüllt werden konnte. Leider fehlte auch fast allen potenziellen weiblichen Kandidatinnen der Mut vor den Augen des Publikums ihr Können auf die Probe zu stellen.

Nur Maria Fernanda Solis Calderon traute sich in die Beton-Arena und ließ damit wenige Überraschungen für die Siegerehrung der Damen offen.

Schließlich bekamen die Fahrer der A-Gruppe Zeit sich aufzuwärmen um 10 Minuten später ebenfalls im Jam-Format gegeneinander anzutreten. Es gab 5 Heats á 3 Fahrern, von denen sich im Qualifying jeweils 2 für das Halbfinale qualifizieren konnten. Die Lokalmatadore Chancho, Ricardillo, Timo, Barney und Ñoña legten großartige Runs ab, doch konnten es schließlich nur letztere beiden mit dem Amerikaner Jerry ins Finale schaffen.

Schon 2 Stunden später war der Event vorbei, die Gewinner gekürt und das Publikum mit Give-Aways der Sponsoren beglückt.

Manual versprach eine kleine finanzielle Hilfe für die Nutzung des Park für ihren Event und auch mit dem lokalen Skatshop „Zoked“ würde eine kleine Gegenleitung für das Aufhängen ihres Banners ausgehandelt. Vielen Dank an die beiden an dieser Stelle!

Anbei findet ihr die Platzierungen, einen kleinen Zusammenschnitt der Videoaufnahmen von Adolfo und einen Clip von Steve und Ray Parker a.k.a. Puriticoskate.

Gewinner:
Männer 1. Jerry, 2. Ñoña 3. Carsten Beneker
Frauen: Maria Fernanda Solis Calderon
Kids: 1. Beto 2. Cannibal 3. Isaak
Junior: 1. Leo 2. Willy Montero

http://www.manualboardscr.com

Trage dich in unsere Mailingliste ein

* Erforderliche Angaben